Erste Etappe: Von Hann.Münden bis nach Bad Karlshafen

Im Fachwerkstädtchen Hann. Münden, wo "Werra und Fulda sich küssen", entsteht die Weser. Hier lassen sich mittelalterliche Stadtanlagen und Weserrenaissance ebenso entdecken wie interaktive Wasserkunst oder der legendäre Doktor Eisenbarth, der bei vielen Veranstaltungen und Erlebnisangeboten lebendig wird. In Hann. Münden beginnt dann auch der Weser-Radweg, der sich seinen Weg entlang einer der bedeutendsten Flüsse Deutschlands durch die Höhenzüge der Region Weserbergland bahnt.

Den Windungen des Flusses folgend, radeln Sie in Richtung Norden nach Hemeln. Von hier aus besteht die Möglichkeit, einen Abstecher in den zauberhaften Reinhardswald und zum legendären Dornröschenschloss Sababurg zu unternehmen. Wenn Sie doch lieber auf dem Weser-Radweg bleiben möchten, führt der Weg direkt entlang des Flusses über Bursfelde mit seinem ehemaligen Benediktinerkloster nach Oberweser. Hier verbrachten selbst die Brüder Grimm schon ihren Urlaub und ließen sich von der Gemeinde inspirieren. So ist der gestiefelte Kater die Märchenfigur von Oberweser-Oedelsheim, und Schneewittchen und die sieben Zwerge sind in Oberweser-Gieselwerder zu Hause. In beiden Ortschaften findet jedes Jahr im Sommer eine spektakuläre Weserbeleuchtung statt, die Sie nicht verpassen sollten. 1.000 Lichter werden dann auf der Weser ausgesetzt. Weitere Highlights sind bezaubernde Wasser- und Lichtspiele sowie ein Höhenfeuerwerk.

Ab Gieselwerder verläuft die neue Hauptroute des Weser-Radweges auf der rechten Uferseite. Entlang unberührter Natur schlängelt sich hier der Radweg größtenteils direkt entlang der Weser. An einigen Stellen finden Sie traumhafte Ausblicke in das Wesertal. In Lippoldsberg lohnt sich dann eine kurze Rast. Das Örtchen liegt in einem malerischen Talkessel, umgeben von großen Waldgebieten des Reinhardswaldes, des Bramwaldes und des Naturparks Solling-Vogler. Auf das 11. Jahrhundert geht die Gründung des dort ansässigen Klosters der Benediktinerinnen zurück. Von Lippoldsberg ist es nur noch ein Katzensprung nach Bodenfelde. Typische Fachwerkbauten und die Weserpromenade schmücken das Bild des kleinen Städtchens. Weiter nördlich in Wahmbeck erleben Sie einen Hauch von Nostalgie an der Weser. Wie in alten Zeiten bringt die Gierseilfähre Radler, Tiere und Fahrzeuge nur mit der Kraft des Wassers sicher über den Fluss. Eine weitere Möglichkeit also, die Weserseite auf die Alternativroute bequem mit dem Rad zu wechseln. Ziel dieser Etappe ist die Barockstadt Bad Karlshafen, die mit dem historischen Rathaus, dem Deutschen Hugenotten-Museum und der Wellnessoase"Weser-Therme" jährlich tausende Radtouristen anzieht.

1.Etappe: Von Hann.Münden bis Bad Karlshafen

Weser-Radweg Infozentrale

Kontakt

Weser-Radweg Infozentrale c/o
Weserbergland Tourismus e.V.
Postfach 100339
31753 Hameln

Wir helfen Ihnen gerne!

Fon 0 51 51 / 93 00 39
Fax 0 51 51 / 93 00 33
E-Mail service@weserradweg-info.de
www.weserradweg-info.de

Öffnungszeiten der Infozentrale

Mo - Fr: 08.30 - 17.00 Uhr

loading