Familientour am Weser-Radweg

Wenige Steigungen locken zur Familienradreise entlang des Flusses

Ausflugsfahrt mit dem Weserschiff

Gemeinsam unterwegs in der Natur, interessante Ziele am Wegesrand für die gesamte Familie gepaart mit flachen Strecken - das sind die Voraussetzungen für eine abwechslungsreiche Familienradreise. Der Weser-Radweg, als einer der beliebtesten Radfernwege Deutschlands, der auf rund 515 Kilometern von Hann. Münden im Weserbergland bis nach Cuxhaven zur Nordsee verläuft, bietet hierfür optimale Möglichkeiten. Abseits von Hauptverkehrsstraßen führt er entlang der Weser und ist mit wenigen Steigungen besonders auch für Familien das ideale Reise- und Ausflugsziel.

An der Strecke gibt es dabei allerhand für Familien zu entdecken: In der Münchhausenstadt Bodenwerder geht's auf die Spuren des Barons von Münchhausen oder eine rasante Abfahrt auf der Allwetter Sommerrodelbahn, in Hameln lockt die Rattenfängersage zum Beispiel in das Museum oder zu den regelmäßig mittwochs und samstags stattfindenden Vorführungen des Musicals RATS oder des Rattenfänger-Freilichtspiels. Wahrlich märchenhaft zeigen sich auch der Magic Park Verden - wo neben einem Märchenwald magische Momente bei Zauberei und Magie im Freizeitpark erlebt werden können - sowie die Heimat der Bremer Stadtmusikanten in Bremen. In der Hansestadt können sich die Besucher im Universum® Bremen auf eine außergewöhnliche Entdeckungstour in die Welt der Wissenschaft begeben und von Experimenten während der Science Shows verblüffen lassen. Wissenschaft mit Spaßgarantie!

Eine Wissenschaft für sich ist auch die Kunst des Glasmachens. Bei einer Weser-Radweg-Tour ist diese Kunst an der Weser gleich zweimal zu bestaunen: In der Schauglasbläserei in Hameln und in der Glashütte Gernheim. Eine heiße Erfahrung für die gesamte Familie! Rund ums Wasser geht's im Wassarium in Drakenburg. Hier wird auf einem Rundweg das Thema "Wasser" mit Infotafeln erlebbar, und die kleinen Besucher können sich auf dem Wasserspielplatz abkühlen. Auf ins Museum heißt es in Petershagen im Westfälischen Storchenmuseum, im Polizeimuseum in Nienburg sowie im Deutschen Pferdemuseum in Verden, wo alles rund ums Pferd gezeigt wird. Echte Tiere sind am Weser-Radweg zum Beispiel im Wolfcenter Dörverden mit freilaufenden Wölfen in den Wolfsgehegen oder weiter nördlich im Zoo am Meer in Bremerhaven zu sehen. Wasserlebende und nordische Tierarten wie Seehunde und Eisbären, wie die erst im Dezember 2015 geborene Eisbärin Lili, warten hier auf die kleinen und großen Besucher.

Nicht verpasst werden sollte in Bremerhaven auch ein Besuch im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost - einem einmaligen Ausstellungserlebnis mit einer Klimareise von der Wüste bis zur Antarktis um die Welt - sowie im Deutschen Schifffahrtsmuseum mit spannender Schifffahrtsgeschichte von der Römerzeit bis heute. Lieber selbst auf ein Schiff? Mit den Ausflugsschiffen der "Flotte Weser" bietet sich zwischen Bad Karlshafen und Bremen an zahlreichen Orten die Gelegenheit für eine Rund- oder Linienfahrt auf der Weser und eine wohlverdiente Pause mit dem Rad an Bord. Oder nehmen Sie von Bremen nach Bremerhaven das Schiff. Die Oceana pendelt diese Strecke mehrfach die Woche. Sie können auch nur einen Kurztörn machen, indem Sie zum Beispiel in Vegesack, Brake oder Nordenham zusteigen.

Weitere Informationen und Ausflugstipps entlang des Weser-Radwegs sind bei der Weser-Radweg Infozentrale, c/o Weserbergland Tourismus e.V. unter der Telefonnummer 05151/930039 oder im Internet unter www.weserradweg-info.de erhältlich. (3.529 Zeichen)

Pressekontakt

Weser-Radweg Infozentrale c/o Weserbergland Tourismus e.V.

Jessica Dolle, Deisterallee 1, 31785 Hameln, Tel.: 05151-930039, Fax: 05151-930033

E-Mail: presse@weserradweg-info.de, Internet: www.weserradweg-info.de

loading