Sprache auswählen
  • Die erste der beiden Verschneidungslängen zum Ausstieg.
    Die erste der beiden Verschneidungslängen zum Ausstieg. Foto: Roland Aufschnaiter, alpenvereinaktiv.com

Alpinklettern in der Schweiz

Europa

Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 
Autor dieser Seite
LogoOutdooractive Redaktion
In der Schweiz gibt es eine riesige Auswahl an Alpinklettertouren. Das Alpinklettern ist äußerst vielfältig und abwechslungsreich und findet im alpinen Ambiente umgeben von wunderschönen Berglandschaften statt. Meistens richtet sich der Blick auf viele namhafte 3000er und 4000er-Gipfel. In den Kantonen Graubünden, Tessin und im Wallis kommt man voll auf seine Kosten. Den besten Granit findet man in den Bergeller Alpen im Kanton Graubünden. Weitere sehr empfehlenswerte Granit- und Gneisklettergebiete sind die Pässe Nufenen, Oberalp, Furka, Grimsel und Susten. Alpstein, Brüggler, Bockmattlistock und Rätikon bieten tollen Kalkstein.
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege

Die 10 schönsten Alpinklettertouren in der Schweiz

Am Ende der 2. Seillänge
Alpinklettern · Tessin
Nâlân (Placche di Paleria, Valle Onsernone)
Premium Inhalt Schwierigkeit VII-, 6a+ schwer
1
1,9 km
4:30 h
400 hm
400 hm
Fantastische Route im linken Teil der Placche di Paleria in tollem, rauem Gneis im Valle Onsernone
Hanibal - Conquest of Paradise - Topo, Übersichtsbild
Alpinklettern · Urner Alpen
Hannibal (2.882 m) - Supergranit in Conquest of Paradise
empfohlene Tour Schwierigkeit VII-, 6a+ schwer
1
1,5 km
5:00 h
180 hm
180 hm
Die gut abgesicherte Klettertour Conquest of Paradise führt in hervorragenden Granit auf den markanten Turm des Hannibal (2.882 m) in den Urner Alpen.
La Fiamma - schlankester Turm in den Alpen.
Alpinklettern · Bergeller Berge
La Fiamma (2.383 m) - auf die versteinerte Flamme klettern
empfohlene Tour Schwierigkeit IV+, 6a schwer
1
4,4 km
8:00 h
400 hm
400 hm
Es ist einfach nur atemberaubend, wenn DIE FLAMME dann vor einem steht. Einbinden und los!
Schöne Wasserrillen am Ende der 2. Seillänge (5b)
Alpinklettern · Kanton Glarus
Tante Ju (Brüggler)
Premium Inhalt Schwierigkeit 5c+ mittel
6,2 km
5:30 h
540 hm
540 hm
Tolle und abwechslungsreiche Kletterei neben einer großen Verschneidung an einer Kante entlang mit Rissen, Platten, Sanduhren und Wasserrillen, Ausstieg direkt am Gipfel, gut abgesichert
Die 7. SL: Platte und Verschneidung
Alpinklettern · Alpen
Perrenoud (Chli Bielenhorn, Furkapass)
Premium Inhalt Schwierigkeit 6a mittel
8 km
8:00 h
668 hm
668 hm
Genusstour für Alpinbegeisterte, die den oberen VI. Grad beherrschen und Lust auf nicht geschenkte, selbstabzusichernde Kletterei im besten Granit haben.
Am Ende der Schlüssellänge
Alpinklettern · Urner Alpen
Salbitschijen-Südgrat mit Einstieg über Takala
Premium Inhalt Schwierigkeit 6a schwer
11,9 km
16:00 h
1.735 hm
1.735 hm
Einer der wohl schönsten Felsgrate in den Alpen im bestem Urner Granit, gut abgesichert, ein äußerst ausdauerndes Tagesziel vom Tal aus
Am Ende der 4. Seillänge (5c)
Alpinklettern · Tessiner Alpen
Havanna (Pinocchio, Monte Garzo, Valle Maggia)
Premium Inhalt Schwierigkeit 5c mittel
1,8 km
4:00 h
343 hm
343 hm
Schöne Route über Platten, Schuppen und Leisten mit guter Absicherung im schönen Maggiataler Gneis, Abstieg erfolgt abseilend über die Route
8. Seillänge (5b)
Alpinklettern · Montblanc-Gruppe
Cacao Girls (Paroi de Barberine, Barberine)
Premium Inhalt Schwierigkeit VI+, 5c+ mittel
1,7 km
5:30 h
400 hm
400 hm
Abwechslungsreiche, schöne Kletterei in bestem Gneiss mit einwandfreier Absicherung
Am Ende der Schlüsselstelle (6a)
Alpinklettern · Tessin
Quarzader (Speroni di Ponte Brolla, Valle Maggia)
Premium Inhalt Schwierigkeit 6a mittel
1,8 km
4:30 h
450 hm
450 hm
Eine der wohl schönsten Routen im Tessin über geneigte Platten und einen steileren Pfeileraufschwung im schönen Maggiataler Gneis, sehr häufig begangen, sehr gut abgesichert
Ungefährer Routenverlauf „Kleines Kamel“ (6a+/5c obl.) nahe der Sidelenhütte
Alpinklettern · Urner Alpen
Kleines Kamel Westkante (Sidelenhütte, Furka)
Premium Inhalt Schwierigkeit 6a+ mittel
7,5 km
6:00 h
479 hm
479 hm
Kurze Kletterei auf eine tolle Granitnadel mit einer schweren Crux, gut mit Normal- und Bohrhaken abgesichert, Friends zur zusätzlichen Absicherung empfehlenswert
Nichts passendes gefunden?

Entdecke viele weitere Touren in der Tourensuche

zur Tourensuche

Plane ganz einfach eigene Touren

zum Tourenplaner
Personalisiere deine Suche!

 

 


Alpinklettergebiete in der Schweiz

In den Kantonen Wallis, Tessin, Graubünden, Bern, Waadt, Obwalden, Nidwalden, Schwyz, Uri, Glarus und Sankt Gallen kann man Alpinklettern. Das Routenangebot ist riesig und Kletterer jeglicher Art, ob reine Trad-Kletterer oder Genusskletterer, kommen hier voll auf ihre Kosten. Es gibt viele Trad-/Cleangebiete in den Granitgebieten der Schweiz, aber auch jede Menge mit Bohrhaken abgesicherte (Plaisir-) Routen. Für Anfänger sind die Gebiete Valle Maggia, Brüggler oder Alpstein ideal zum beginnen oder um die ersten Touren selbstständig ohne Bergführer zu begehen. Die Gebiete der Schweiz unterscheiden sich außerdem in der Länge der Zu- und Abstiege, ihrer Abgeschiedenheit, dem Absicherungsniveau, sowie der Routenorientierung an den Einstiegen der jeweiligen Wand. Es gibt Routen, die gar mit Silberplättchen oder Farbe am Fels markiert sind. Bei anderen muss wiederum der Einstieg mit der Zustiegsbeschreibung und dem Topo gefunden werden.

Zum Überlick und zur Vollständigkeit alle Alpinklettergebiete der Schweiz: 

  • Wallis
    • La Dyure
    • Ornyhütte
    • Les Trappistes
    • Le Troubayet
    • Pierre Avoi
    • Pissevache
    • Eole
    • Miéville und La Balmaz
    • Dorénaz
    • Miroir d´Argentine
    • Col du Pillon
    • Cabane des Diablerets
    • Sanetsch
    • Moiry
    • Pfynpfeiler
    • Brunnegg
    • Gornerfluh und Riffelhorn
    • Jägihorn
    • Dri Horlini
    • Joderhorn
    • Wiwanni
    • Fieschertal
  • Tessin
    • Piansecco
    • Pizzo dl Prévant
    • Freggio
    • Valle Maggia
    • Valle di Bosco
    • Valle Onsernone
  • Berner Alpen (Bern, Wallis, Waadt)
    • Gastlosen
    • Chemifluh und Mittagfluh
    • Niderhorn und Meniggrund
    • Chrindi und Stockhorn
    • Wissenfluh
    • Aermighorn
    • Bire
    • Gällihorn
    • Ueschenen
    • Hintisberg
    • Gletscherschlucht Grindelwald
    • Meiringen
    • Engelhörner
  • Obwalden
    • Pilatus
    • Melchtal
  • Schwyz 
    • Rigi Hochflue
    • Riemenstalden
    • Erstfeld
  • Uri
    • Maderanertal
    • Schächental
  • Urner Alpen (Wallis, Bern, Obwalden, Nidwalden, Schwyz, Uri)
    • Grimselpass
    • Sustenpass
    • Salbit
    • Furkapass
  • Graubünden
    • Bergell (Bregaglia) Nord
    • Engadin
    • Surselva
    • Rätikon Süd
    • Davos
    • Silvretta
  • Glarner Alpen (Glarus, Uri, Graubünden, Sankt Gallen)
    • Braunwald
    • Leglerhütte
    • Bockmattli
    • Brüggler
    • Mattstock
  • Sankt Gallen 
    • Churfirsten
    • Alpstein (Stoss, Wildhuser Schafberg, Silber- und Kluckerplatte, Kreuzberge, Bollenwees, Meglisalp, Äscher)

Fels

In der Schweiz klettert man vor allem im Kalk, Gneis oder Granit. Dabei gehören die Granitklettergebiete der Schweiz zu den feinsten und schönsten der Alpen. 

Wallis: Gneis, Granit, Sandkalk, Kalk, Sandstein, Marmor, Quarzit

Tessin: Granit, Gneis

Berner Alpen: Kalk

Obwalden: Kalk, Gneis

Schwyz: Kalk, Gneis

Uri: Quarzporphyr, Kalk

Urner Alpen: Granit, Gneis

Graubünden: Granit, Gneis, Kalk

Glarner Alpen: Kalk, Quarzporphyr

Sankt Gallen: Kalk


Pause-Touren im extremen Fels

Alpinkletterer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden bestimmt die 100 anspruchsvollen Touren aus dem Kultkletterführer „im extremen Fels – 100 legendäre Kletterführen in den Alpen“ kennen, denn sie gehören zu den begehrtesten Touren für Alpinkletterer. Das Buch erschien erstmals 1970, Autor war damals Walter Pause. 2015 wurde die Kletterbibel von Christoph Klein und Jürgen Winkler überarbeitet und so kam eine dritte Auflage heraus. Das Buch enthält 100 Touren aus dem gesamten Alpenraum, die typisch für die jeweilige Gebirgsregion sind und für damalige Verhältnisse extrem schwierig waren. Der Kletterführer wurde damals schnell zur Bibel eines jeden ambitionierten Alpinkletterers und das Sammeln von Pause-Touren wurde zu einer wichtigen Motivationsquelle. Auch heute sind die Touren noch sehr begehrt. Viele der Touren sind noch nach dem damaligen Zeitgeist (viele rostige Normalhaken) abgesichert und müssen mit mobilen Sicherungsmitteln ergänzt werden. Es gibt aber auch ein paar Touren, die gut mit Bohrhaken eingerichtet sind.

In der Schweiz gibt es insgesamt 17 (3 davon an der schweiz-österreichischen Grenze) der begehrten 100 Pause-Touren im extremen Fels zu holen. Viele von ihnen gehören zu den alpinen Klassikern in der Schweiz. Sie teilen sich in folgende Alpinklettergebiete auf (Routenname, Schwierigkeit, Wandhöhe):

Berner Alpen:

  1. Stockhorn - Bietschhorn Überschreitung (S-Grat, SO-Grat), V-, 1800 m
  2. Scheideggwetterhorn Nordwand, VI, A2 oder VIII+ (eine Stelle), 1300 m
  3. Kingspitze Nordostwand, V, A0 oder VI, 650 m

Westliche Urner Alpen:

  1. Tellistock Südwand (Inwyler/Bielmeier), VI-, A0 oder VII-, 400 m
  2. Salbitschijen Westgrat, VI-, A0 oder VIII
  3. Graue Wand Südwand (Niedermann), V+, A1 oder VI, 400 m

Bergell:

  1. Piz Badile Nordostwand (Cassin), V+, A0 oder VI, 900 m
  2. Piz Cengalo Nordwestpfeiler, VI-, 950 m
  3. Pizzi Gemelli Nordkante (Bügeleisen), V, A0 oder V+, 850 m
  4. Sciora di Fuori Nordwestkante (Fuorikante), VI, A0 oder VII+, Kantenhöhe 600 m / 850 m mit Direkteinstieg
    Hier ein Video zur Begehung der Sciora di Fuori Nordwestkante 

Glarner Alpen:

  1. Großer Bockmattliturm Direkte Nordwand, V+, A1 oder VI+

Churfirstengruppe:

  1. Zustoll Alte Südwand, VI-, A1 oder VII-, 300 m

Alpstein:

  1. Rot Turm & Hundstein Südwand & Südverschneidung, VI-, A0 oder VII, 150 m und 200 m
  2. Zweiter Kreuzberg Direkte Südverschneidung, VI-, A0 oder VI+, 300 m

Rätikon (Grenze Schweiz/Österreich):

  1. Großer Drusenturm Schweizerpfeiler, VI-, A0 oder VII-, 500 m
  2. Sulzfluh Direkte Südwestwand, VI-, A1 oder VI+, 270 m
  3. Scheienfluh Westverschneidung, VI, A1 oder VII, A0 oder VIII, 300 m

Wer gerne alle Pause-Touren begehen möchte, der kann dies als Lebensausgabe sehen. Sepp Gwiggner ist dies als erster Mensch gelungen. Für alle Begehungen hatte er einen Zeitraum von 35 Jahren benötigt. Für ihn gehört die Route durch die Nordwand des Scheideggwetterhorns zu den schwersten Pause-Touren in der Schweiz. 


Alpinkletterführer

  • Schweiz plaisir SELECTION 2012. Autor: Sandro von Känel, Verlag: edition filidor, ISBN: 978-3-906087-40-5 (deutsch, französisch, englisch)
  • plaisir SUD 2020 (Band 1). Autor: Sandro von Känel, Verlag: edition filidor, ISBN: 978-3-906087-54-2 (deutsch, französisch, italienisch)
  • plaisir SUD 2020 (Band 2). Autor: Sandro von Känel, Verlag: edition filidor, ISBN: 978-3-906087-55-9 (deutsch, französisch, italienisch)
  • extrem SUD 2014. Autor: Sandro von Känel, Verlag: edition filidor, ISBN: 978-3-90-6087-48-1 (deutsch, italienisch, englisch)
  • Schweiz plaisir WEST 2019 (Band 1). Autor: Sandro von Känel, Verlag: edition filidor, ISBN: 978-3-906087-52-8 (deutsch, französisch, englisch)
  • Schweiz plaisir WEST 2019 (Band 2). Autor: Sandro von Känel, Verlag: edition filidor, ISBN: 978-3-906087-53-5 (deutsch, französisch, englisch)
  • Schweiz extrem WEST 2010. Autor: Sandro von Känel, Verlag: edition filidor, ISBN: 978-3-906087-34-4 (deutsch, englisch)
  • Schweiz plaisir OST 2015. Autor: Sandro von Känel, Verlag: edition filidor, ISBN: 978-3-906087-49-8 (deutsch, französisch, englisch)
  • Schweiz extrem OST 2013. Autor: Sandro von Känel, Verlag: edition filidor, ISBN: 978-3-906087-43-6 (deutsch, englisch)
  • Interlaken vertical 2013. Autor: Sandro von Känel, Verlag: edition filidor, ISBN: 978-3-906087-46-7 (deutsch, englisch)
  • Salbit erleben! 2004 (Auflage 2009). Autoren: Hans Berger, Jonas Gessler, Jürg von Känel, Verlag: edition filidor, ISBN: 3-906087-21-2 (deutsch)
  • Kletterführer Best of keepwild - Schweiz. Autoren: Christoph Blum, Daniel Silbernagel, Verlag. Panico. 2. Auflage (2013), ISBN: 978-3-95611-011-5 (deutsch)
  • Alpinkletterführer Valsertal. Autor: Michael Illien, Verlag: Panico. 1. Auflage (2004), ISBN: 978-3-936740-22-6 (deutsch)
  • Alpinkletterführer Rätikon Süd. Autor: Mario Luginbühl, Verlag: Panico. 3. Auflage (2008), ISBN: 978-3-926807-38-0 (deutsch)
  • Klettern in der Schweiz. Autor: Matteo Della Bordella, Verlag: Versante Sud. 2012, ISBN: 978-88-96634-64-6 (deutsch, italienisch)

 


Absicherung

In allen Gebieten gibt es sowohl sportklettermäßig abgesicherte Alpinrouten, aber auch eine Fülle an klassischen, alpineren Routen, wo man viel oder sogar alles selbst absichern muss. In den Granitklettergebieten gibt es ein großes Angebot an Clean-/Tradrouten, da Granit mit seinen vielen Risssystemen natürlich prädestiniert dafür ist, Klemmgeräte einzusetzen. Aber auch dort gibt es ein großes Angebot an mit Bohrhaken abgesicherten Routen. Gerade mit den Plaisir-Führern vom Filidor-Verlag bekommt man eine gute Mischung an sehr gut und weniger gut abgesicherten Alpinkletterrouten und kann sich so je nach Geschmack und Region das Richtige heraussuchen. 

Zum Schluss gibt es nur noch eines zu sagen: Los geht´s und habt Spaß im Alpinkletter-Eldorado Schweiz!

 

Empfehlungen aus der Community

  17
Bewertung zu Gross Litzner - Seehorn Überschreitung von Dagmar
11.07.2021 · Community
Legendär! Wir sind um 7 Uhr bei der Saarbrücker Hütte gestartet. Wir haben insgesamt 7 h gebraucht. Beste Bedingungen.
mehr zeigen
Gemacht am 03.07.2021
Foto: Dagmar Jäckel, Community
Foto: Dagmar Jäckel, Community
Foto: Dagmar Jäckel, Community
Foto: Dagmar Jäckel, Community
Foto: Dagmar Jäckel, Community
Foto: Dagmar Jäckel, Community
Bewertung zu Hannibal (2.882 m) - Supergranit in Conquest of Paradise von Johanna
Super schöne Tour in tollem Furka-Granit
mehr zeigen
Gemacht am 11.08.2019
Beginn der Schlüssellänge „Conquest of Paradise“
Foto: Johanna Singer, Outdooractive Redaktion
Alles anzeigen Weniger anzeigen

Alpinklettertouren in den Nachbarregionen

Weitere Regionen für Alpinklettertouren in der Schweiz

Ähnliche Aktivitäten in der Schweiz