Sprache auswählen
  • „Place Plumereau“ in Tours
    „Place Plumereau“ in Tours Foto: C. Mouton, CRT Centre Val de Loire
  • Chaumont-sur-Loire
    Chaumont-sur-Loire Foto: Ch. Mouton, CRT Centre Val de Loire
  • Radfahrer vor der Wilson-Brücke in Tours
    Radfahrer vor der Wilson-Brücke in Tours Foto: D. Darrault, CRT Centre Val de Loire
  • Auf dem Loire-Radweg bei Tours Foto: D. Darrault, CRT Centre Val de Loire
  • Château du Clos-Lucé Foto: Gillard et Vincent, CRT Centre-Val de Loire
  • Radfahrer am Château de Chenonceau Foto: D. Darrault, CRT Centre Val de Loire

Centre-Val de Loire

Die Region Centre-Val de Loire liegt im Herzen Frankreichs und verdankt ihren Namen der Loire. Der Flusslauf gehört zum UNESCO Weltkulturerbe, prägt die Naturlandschaft der Region ganz entscheidend und lädt zu Rad- und Wandertouren ein. Städtetouristen zieht es nach Tours und Amboise oder in die Hauptstadt Orléans, wo es verwinkelte Gassen und Plätze zu erkunden gilt. Besonders bekannt ist das Loire-Tal für seine herrschaftlichen Schlösser.
Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 
Autor dieser Seite

Ziele in Centre-Val de Loire


Regionen

Ausflugstipps in Centre-Val de Loire


Partez à l'aventure à vélo au coeur de la Région Centre-Val de Loire !

En Roue libre

Die Schlösser in Frankreichs „Tal der Könige“

Die Schlösser der Loire suchen weltweit ihresgleichen: über 400 Anlagen bestehen bis heute an den Ufern des französischen Stroms, der sich durch die Regionen Burgund, Centre-Val de Loire und Pays de la Loire windet.

Die hohe Dichte an Verteidigungsanlagen rührt von der historischen Bedeutung der Loire her: sie war einst Grenzfluss zwischen dem französischen Kernland und den von England besetzten Gebieten im Norden. Besonders während des Hundertjährigen Krieges (1337 bis 1453) wurden zahlreiche Burgen und Festungen errichtet. 

Der Friede kam, die Festungen wurden nicht mehr gebraucht – und deshalb seit dem Beginn der Renaissance in zauberhafte Schlösser umgestaltet. Wohlhabende Adelige ließen sich im landschaftlich schönen Loire-Tal nieder. Die französischen Könige aus dem Haus Valois regierten das Land nicht von Paris aus, sondern aus ihren Schlössern an der Loire.

Unterwegs auf dem Loiretalradweg

Wahrscheinlich ist er der schönste Radfernweg in ganz Frankreich: der Loiretalradweg. Auf einer Länge von über 750 km führt er von Nevers bis nach Saint-Brevin an der Atlantikküste. Unterwegs warten malerische Flusslandschaften und liebliche Weinberge darauf, erkundet zu werden. Das Highlight sind aber die vielen stolzen Schlösser, die an der Loire wie an einer Perlenkette aufgereiht sind – französische Geschichte par excellence.

Wer ein bisschen Abwechslung zu den herrschaftlichen Schlossanlagen braucht, besucht die lebhaften Städte entlang der Loire. Ob in Orléans, Blois, Tours, Angers oder Nantes – herrliche Kulturerlebnisse, ausgezeichnete Kulinarik und ein wohlverdientes Gläschen Wein in der Altstadt gibt es überall.

Foto: D. Darrault, CRT Centre-Val de Loire
Auch für Kinder und Genussradler sind die einzelnen Etappen ohne Schwierigkeiten zu bewältigen, da die Strecke entlang des Flussufers sehr flach ist und viele Rastmöglichkeiten beinhaltet. Der Radwanderweg entlang der Loire ermöglicht es euch, die ganze Schönheit des letzten wilden europäischen Flusses zu entdecken.
Fernradweg · Frankreich
La Loire à Vélo - Loire Radweg
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht Etappentour
Strecke 757,2 km
Dauer 53:23 h
Aufstieg 2.599 hm
Abstieg 2.751 hm

Der Radweg an der Loire ist mit mehr als 1 Million Radfahrern pro Jahr die beliebteste Radroute Frankreichs. Und das aus gutem Grund, denn was gibt ...

1
La Loire à Vélo