Sprache auswählen
  • Lanzada, Sondrio
    Lanzada, Sondrio Foto: Marek Piwnicki, CC0, Unsplash.com
  • Lago di Como
    Lago di Como Foto: Damian Chojnacki, CC0, Unsplash.com
  • Duomo di Milano
    Duomo di Milano Foto: Luca Bravo, CC0, Unsplash.com
  • Alpi lombarde Foto: CC0, Unsplash.com
  • Val Masino, Sondrio Foto: Francesco Perego, CC0, Unsplash.com
  • Ausblick auf den Comer See Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion

Lombardia

Es ist kein Zufall, dass die Region zwischen Po und Alpen zu den reichsten Europas zählt. Doch die Lombardei hat auch landschaftlich einiges zu bieten. Während die südliche Hälfte der Region in der fruchtbaren Po-Ebene liegt und landwirtschaftlich intensiv genutzt wird, steigt das Land im alpin geprägten Norden am Piz Bernina auf über 4000 m über NN an. Im Norden der Lombardei befinden sich auch die oberitalienischen Seen: Lago Maggiore, Comer See, Iseosee, Gardasee und Teile des Luganer Sees ziehen sich wie Fjorde weit in die Alpen hinein.

Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 
Autor dieser Seite

Ziele in der Lombardei


Regionen

Ausflugstipps in der Lombardei


Die Lombardei - kulturelles Outdoorparadies

Die Lombardei ist eine Region in Norditalien, die sehr abwechslungsreich ist. Sie grenzt im Norden an die Schweiz, im Süden an die Emilia Romagna, im Westen an das Piemont und im Osten an das Trentino und Venetien. Dank der spektakulären alpinen Landschaft im nördlichen Teil der Region ist die Lombardei ein Ziel für Wanderungen, Klettertouren und Radtouren, die atemberaubende Aussichten und großartige Landschaften bieten.

Auch der Comer See und der Lago Maggiore sind wegen der einzigartigen Atmosphäre ihrer Dörfer und Weiler in Wassernähe ein beliebtes Reiseziel. Die Region umfasst auch einen großen Teil der Po-Ebene, ein Gebiet, das größtenteils landwirtschaftlich genutzt wird, aber auch reich an Wander- und Radwegen ist. Die Lombardei bietet ein interessantes kulturelles Erbe, das von den Felsgravuren des Camonica-Tals über die römischen und langobardischen Stätten bis hin zu den mächtigen Adelsfamilien der Visconti, Sforza und Gonzaga mit ihren Villen, Schlössern und Monumenten reicht. Die historischen Zentren von Pavia, Vigevano, Como, Sirmione, Mantua, Bergamo, ganz zu schweigen von Mailand mit seiner imposanten gotischen Kathedrale, machen die Region wahrhaftig reich an Attraktionen.

Die Alpen hingegen sind ein wahrer Vergnügungspark unter freiem Himmel, der den Besucher in Kontakt mit einer unglaublichen Natur bringt, die es auf unzähligen Bergpfaden und Klettersteigen für jeden Geschmack und jede Aktivität zu entdecken gilt.

Wege des Krieges

Wege und Passagen, die die Saumpfade, Schützengräben und Verteidigungslinien der großen Kriege nachzeichnen, gibt es in der Lombardei zu Haufe. Die Routen wurden als Wanderwege wiederhergestellt und bieten nun alle Interessierten einen Einblick in die Vergangenheit. Gleichzeitig könnt ihr hier die Ruhe und die herrliche Landschaft der Region erleben.

 

Am Gardasee

Dieser See ist eines der bekanntesten Reiseziele in Italien. Das mediterrane Klima in einer wunderschönen Landschaft, die mit ihrem unglaublichen Bergpanorama, Sportangeboten und einzigartigen Weinhügeln alles bietet, was Besucherinnen und Besucher brauchen. In den verschiedenen Ecken des Sees tummeln sich zum Beispiel im Norden die Kletterszene und im Süden die Sonnenanbeter. Für herrliche Wanderungen, Radtouren und Kletterabenteuer bieten die spektakulären Felsen rund um den See eine Auswahl an Touren mit einem der schönsten Panoramen der Region.