Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Fernradweg Top Etappe

Weser-Radweg, 6. Etappe: Von Verden nach Bremen

Fernradweg · Mittelweser
Verantwortlich für diesen Inhalt
Weser-Radweg Infozentrale Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Weser-Radweg Infozentrale
  • /
    Foto: Mittelweser Touristik GmbH, Mittelweser Touristik GmbH
  • /
m 300 200 100 50 40 30 20 10 km
Die sechste Etappe bringt Sie von Verden nach Bremen. Sie führt auf 55 Kilometern über Achim und Thedinghausen in die Hansestadt. Hier können Sie Nordluft schnuppern!            
leicht
54,7 km
3:44 h
21 hm
24 hm

Von Verden aus führt der Radweg am Langwedeler Schleusenkanal vorbei an der romanischen St.-Sigismund-Kirche Daverden in Richtung Achim. Kurz vor Achim liegt Etelsen, bekannt durch sein Schloss. Wenige Kilometer weiter erreichen Sie die Badener Berge in Achim-Baden, von denen sich ein herrlicher Ausblick bietet.

Ihre Tour führt jetzt über die Weserbrücke nach Thedinghausen. Das Schloss Erbhof in Thedinghausen ist ein herausragendes Beispiel der Weserrenaissance in der Mittelweser-Region. Seit 1999 ist die Samtgemeinde Thedinghausen Eigentümerin dieses architektonischen und kulturhistorischen Juwels. Von Thedinghausen führt der Weser-Radweg nach Dreye in der Gemeinde Weyhe. Im Bahnhofsbereich erinnert eine Museums-Dampflok von 1942 an die Weyher-Eisenbahngeschichte. Der Yachthafen „Wieltsee“ ist die größte Marina in der Mittelweser-Region. Vorbei am Werdersee führt Sie der Weg direkt in die Innenstadt der Hansestadt Bremen.                                                      

Autorentipp

Besuchen Sie die charmante Fußgängerzone von Achim oder erleben Sie das Weyher Theater in Kirchweyhe.                                              
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
24 m
Tiefster Punkt
0 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Es ist empfehlenswert die Unterkünfte im Voraus zu buchen. Die Strecke ist für Rennräder nicht so gut geeignet. Wir bitten um gegenseitige Rücksichtnahme.

Weitere Infos und Links

  • Auf Ihrer Radreise haben Sie in den folgenden Orten Anbindung an das Weserschiff:
    Verden, Langwedel, Thedinghausen, Dreye, Bremen
  • Die Weserfähren können Sie in folgenden Orten nutzen: Hagen-Grinden, Ahsen-Oetzen
  • Gesicherte Fahrradboxen sind in Langwedel, Dreye und Bremen vorhanden.
  •  Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Weser-Radweg Infozentrale.
  •  Die komplette Hauptroute finden Sie hier.

 

Start

Verden (13 m)
Koordinaten:
DG
52.922125, 9.226635
GMS
52°55'19.6"N 9°13'35.9"E
UTM
32U 515236 5863631
w3w 
///gleisanlage.erleben.verlangt

Ziel

Bremen

Wegbeschreibung

Von Verden kommend besteht zweimal die Möglichkeit, die Weser zu queren, um auf der Alternativroute nach Thedinghausen zu gelangen. Zunächst über das Intscheder Wehr oder später mit der Fähre „Gentsiet“ (Mai-Oktober). Auf der Hauptroute führt der Radweg am Langwedeler Schleusenkanal vorbei an der romanischen St.-Sigismund-Kirche Daverden Richtung Achim. Kurz vor Achim liegt Etelsen, bekannt durch sein Schloss. 1886 im Neorenaissance-Stil erbaut, dient es jetzt dem Niedersächsischen Bildungswerk als Seminarstätte. Bereits 1873 errichtete Conrad Wilhelm Hase das neugotische Mausoleum im Schlosspark. Dieser wurde um 1900 von Friedrich Kreiß modernisiert. Im Schloss ist immer was los! Sommerkonzerte, Ausstellungen, Theatervorführungen, Lesungen, Gesangsdarbietungen und standesamtliche Trauungen.

Wenige Kilometer weiter erreichen Sie die Badener Berge in Achim-Baden, von denen sich ein herrlicher Ausblick bietet. Der Legende nach versteckte sich hier einst der Seeräuber Klaus Störtebeker. Ihre Tour führt jetzt über die Weserbrücke nach Thedinghausen oder Sie nehmen die Alternativstrecke auf der rechten Weserseite vorbei an der Achimer Windmühle und der Innenstadt Achims nach Bremen. Achim leitet sich von „Acheim“, sinngemäß „Ort am Wasser“, ab. Charmant, zwischen Moderne und alter Architektur, präsentiert sich die Fußgängerzone der 30.000 Einwohner-Stadt, in die mittwochs und samstags traditionell der Wochenmarkt knackige Frische einkehren lässt. Sehenswert sind u.a. Clüverhaus, St. Laurentius-Kirche und Pforthaus.

Das Schloss Erbhof in Thedinghausen zählt zu den herausragenden Beispielen der Weserrenaissance in der Mittelweser-Region. Den Bau ließ Erzbischof Johann Friedrich - damaliger Landesherr des Erzbistums Bremen und damit auch des Amtes Thedinghausen - für seine Geliebte, die junge Witwe des erzbischöflichen Drosten von Hermeling, Gertrud von Hermeling-Heimbruch, in den Jahren 1619/20 errichten. Seit 1999 ist die Samtgemeinde Thedinghausen Eigentümerin dieses architektonischen und kulturhistorischen Juwels. Der Erbhof mit seinem Renaissance-Saal wurde in den letzten Jahren komplett renoviert. Vielfältige Veranstaltungen werden geboten und standesamtliche Trauungen sind möglich. Nebenan wurde auf einer Fläche von fast 11 Hektar ein Baumpark angelegt, auf dem rund 450 Arten und Sorten in 71 Gattungen gepflanzt wurden. Erkunden Sie Thedinghausen auf der „ThänhuserLöwenspur“. Lernen Sie dabei das Rathausensemble mit Taubenturm, das ehemalige Amtsgericht, das Herzog-Wilhelm-Denkmal und die Maria-Magdalena-Kirche kennen. Von Thedinghausen führt der Weser-Radweg nach Dreye in der Gemeinde Weyhe. Besuchen Sie das privat betriebene Weyher Theater am Marktplatz in Kirchweyhe. Im Bahnhofsbereich steht eine Museums-Dampflok von 1942 und erinnert an die Weyher-Eisenbahngeschichte. Der Yachthafen „Wieltsee“ ist die größte Marina in der Mittelweser-Region. Vorbei am Werdersee führt Sie der Weg direkt in die Innenstadt der Hansestadt Bremen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bahnhöfe entlang der sechsten Etappe:

  • Verden
  • Langwedel
  • Achim
  • Dreye
  • Bremen

 

Anfahrt

Aus dem Norden:
Nehmen Sie die Autobahn A1 bis Abfahrt Posthausen, dann weiter auf B215 bis Verden (Aller).

 

Aus dem Süden:

Fahren Sie die Autobahn A7 bis Dreieck Walsrode, dann weiter und anschließend auf Autobahn A27 Richtung Bremen/Walsrode bis Abfahrt Verden-Nord, anschließend auf B215 Richtung Verden/Rotenburg.

Aus dem Westen:
Die Autobahn A1 bis Bremer Kreuz, dann weiter auf Autobahn A27 Richtung Hannover/Achim bis Verden Nord, anschließend auf B215 bis Verden (Aller). 

Aus dem Osten: 
Die Autobahn A2 bis Autobahnkreuz Hannover-Ost, weiter auf Autobahn A7 bis Dreieck Walsrode und anschließend auf Autobahn A27 Richtung Bremen/Walsrode bis Abfahrt Verden-Nord und weiter  auf B215 Richtung Verden/Rotenburg.

Parken

Weitere Informationen erhalten Sie von den örtlichen Tourist-Informationen.

Koordinaten

DG
52.922125, 9.226635
GMS
52°55'19.6"N 9°13'35.9"E
UTM
32U 515236 5863631
w3w 
///gleisanlage.erleben.verlangt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Weser-Radweg Serviceheft, kostenfrei
  • Bikeline Radtourenbuch Weser-Radweg, 14,90€
  • Kompass Fahrradführer Weser-Radweg, 14,99€

Die Broschüren können bei der Weser-Radweg Infozentrale unter 05151/930039 telefonisch angefordert werden. Der Versand erfolgt auf Rechnung. Das Serviceheft können Sie hier bestellen.

 

Kartenempfehlungen des Autors

  • Weser-Radweg Serviceheft, kostenfrei
  • Bikeline Radtourenbuch Weser-Radweg, 14,90€
  • Kompass Fahrradführer Weser-Radweg, 14,99€

Die Karten können bei der Weser-Radweg Infozentrale unter 05151/930039 telefonisch angefordert werden. Der Versand erfolgt auf Rechnung.

 

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Im Sommer sollten Sie ausreichend zu trinken dabeihaben. Regenausstattung sollte zu jeder Jahreszeit mitgenommen werden. Ein Touren-Rad ist der ideale Begleiter.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
54,7 km
Dauer
3:44h
Aufstieg
21 hm
Abstieg
24 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.