Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Historienwanderung Bramwald - von der Bramburg zur Hünenburg

Wanderung · Weserbergland
Profilbild von Ulli's Wandertouren
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ulli's Wandertouren 
  • Blick auf Hemeln
    / Blick auf Hemeln
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Blick auf Hemeln
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Waldquelle
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / der Wanderpfad
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / oberhalb der Weser
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Blick in das Wesertal
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Bergfried der Bramburg Ruine
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Bergfried der Bramburg Ruine
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Mauerrest
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Blick auf Glashütte
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Blick zum Kloster Bursfelde
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Wanderstrecke
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / der Bramwald
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Blick zum Bergfried der Bramburg
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Wanderweg
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
m 300 200 100 8 7 6 5 4 3 2 1 km

Wanderung durch den winterlichen Bramwald zu den historischen Stätten der Bramburg und der Wallburg Hünenburg.

Start / Ziel:

  • Hemeln, Parkplatz in der Strasse "Trift"

Sehenswertes:

  • Bramburg
  • Hünengrabenweg
  • Wallgrabenanlage Hünenburg
  • Laub- u. Nadelwald

Strecke / Wege:

  • befestigte Forstwege
  • unbefestigte Waldwege
  • schmale Waldpfade

Wegmarkierungen:

  • ( 2 ) + ( 3 ) + ( X )
leicht
Strecke 8,6 km
2:40 h
271 hm
271 hm
Ausgangspunkt meiner Wanderung zur Bramburg und zur Wallgrabenanlage Hünenburg ist der Parkplatz neben dem Grillplatz, in der Strasse "Trift", in Hemeln an der Weser. Ich gehe von dort in Richtung Waldrand. Am Ende des Wirtschaftswegs halte ich mich links. Nach einigen Metern treffe ich auf das "Frau Holle Fenster". Kindern wird hier spielerisch die Natur erklärt. Mein ausgeschilderter Wanderweg ( 2 ) + ( 3 ) + ( X ) führt mich direkt am Waldrand entlang und ich habe einen ganz tollen Blick auf den Ort Hemeln. Nun treffe ich auf eine Weggabelung an der ich mich rechts halte. Der Weg / Pfad führt mit etwas Anstieg tiefer in den Wald hinein. Ich stosse auf einen quer verlaufenden befestigten Forstweg. Hier biege ich scharf rechts ab und nach ca. 50 Metern scharf links in einen Waldweg. Diesem Weg folge ich. Er steigt kontinuierlich an und verläuft fast parallel zu Landesstrasse L-561 immer im Randbereich des Walds. Der Waldweg trifft auf den befestigten Forstweg Kohlenstrasse / Bramburgweg. Diesen wandere ich jetzt in Richtung Bramburg den Berg hinauf. Plötzlich sehe ich den mächtigen Bergfried der Burg vor mir. Von dem Burgplateau aus habe ich einen wunderbaren Fernblick über das Wesertal bis zum Kloster Bursfelde. Ich schaue mir die Burgruine an, mach meine Wanderpause und setze dann die Tour fort. Es geht immer höher auf dem Hünengrabenweg hinauf zum höchsten Punkt des Bergs. Hier befindet sich die frühmittelalterliche Ringwallanlage Hünenburg. Leider ist ausser einem Erdwall nicht mehr viel davon zu sehen. Ich wandere weiter und komme an eine Wegkreuzung die ich überquere. Nun geht es den Berg hinunter bis zu einer Spitzkehre an der ich mich scharf links halte. Der Weg beschreibt einen weit ausladenden Rechtsbogen. Innerhalb dieses Bogens stosse ich auf den Weg "Trift" den ich schon vom Anfang der Wanderung her kenne. Ich sehe nun auch wieder die Wegmarkierung ( 3 ) + ( X ) die ich seit der Bramburg nicht mehr gesehen habe. Es folgt ein Linksknick und dann wieder eine Spitzkehre an der ich mich rechts halte. An der nun folgenden Spitzkehre halte ich mich wieder links und an der darauf folgenden und letzten wieder rechts. In greifbarer Nähe zum Waldrand wandere ich jetzt weiter bis ich auf eine T-Kreuzung treffe. Hier halte ich mich mich links und jetzt ist es nicht mehr weit bis zum Parkplatz.

Autorentipp

Die Bramburg ist eine Geschwisterburg. Davon gibt es drei Stück. Die Sababurg, die Trendelburg und die Bramburg.

Die Sage über die drei Schwestern:

Die Sage berichtet von den drei Schwestern, die alle von der nahegelegenen Krukenburg ihres Vaters, des Riesen Kruko, stammten. So soll Saba, die Erbauerin der Sababurg, in der Mordkammer von ihrer Schwester Trendula ermordet worden sein. Zwischen Helmarshausen und Wülmersen heißt der an Wülmersen angrenzende Teil des Waldes die "Mordkammer". Da Trendula den heidnischen Göttern treu blieb, kam es nach dem Tod des Vaters zu handfesten Auseinandersetzungen mit ihren beiden christlich getauften Schwestern Brama und Saba. Besonders Brama hatte unter ihrer Schwester Trendula schwer zu leiden und erblindete vom vielen Weinen. Die Schwestern ließen schließlich neue Burgen (die Sababurg und die Bramburg auf dem anderen Weserufer) bauen, um sich von ihrer Schwester zu trennen. Aus Zorn erwürgte Trendula ihre Schwester Saba im Gebiet der Mordkammer. Sie selbst wurde daraufhin im Bereich der Wolkenbrüche (tiefe Erdtrichter bei Trendelburg) vom Blitz errschlagen.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
369 m
Tiefster Punkt
129 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Hemeln, Strasse: Trift, Parkplatz an der Grillhütte (129 m)
Koordinaten:
DD
51.502861, 9.612989
GMS
51°30'10.3"N 9°36'46.8"E
UTM
32U 542546 5705925
w3w 
///angemietet.pfundige.schulleiter

Ziel

Hemeln, Strasse: Trift, Parkplatz an der Grillhütte

Wegbeschreibung

Die Wege und Pfade auf der Wanderstrecke sind in recht gutem Zustand. Von Jahreszeit zu Jahreszeit kann das freilich unterschiedlich sein. Jetzt im Winter, ohne Schnee, war die Wege teilweise etwas matschig und es lag auch mal etwas Astwerk herum. Die Aussicht in das Wesertal ist wirklich schön weil im winter kein Laub an den Bäumen ist. Die Ruine der Bramburg ist historisch sehr interessant. Ebenso die Wallanlage der Hünenburg. Die gesamte Wegstrecke der Wanderung ist gut mit Wanderwegzeichen oder Wegnamen markiert.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt

Anfahrt über Landesstrasse L-561

Parken

Hemeln, Strasse: Trift, Wanderparkplatz

Koordinaten

DD
51.502861, 9.612989
GMS
51°30'10.3"N 9°36'46.8"E
UTM
32U 542546 5705925
w3w 
///angemietet.pfundige.schulleiter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • festes schuhwerk, Wanderstöcke, Wetterfeste Kleidung
  • Proviant und getränke mit nehmen

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Frage von Jens Merker · 25.06.2020 · Community
Leider ist der Weg nach ca. 1,5 km im Wald nicht mehr so gut passierbar. Wir sind dann umgedreht und haben eine Radtour gemacht. An wen kann man sich wegen des Weges noch wenden? Schöne Grüße Jens
mehr zeigen
Antwort von Sissi Karnehm-Wolf  · 25.06.2020 · Göttinger Land
Am besten nachfragen bei Philipp Gruss , Naturpark Münden 05541 /9096755. Zur Zeit werden in dem Bereich Forstarbeiten durchgeführt so weit ich informiert bin.
1 more reply

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,6 km
Dauer
2:40 h
Aufstieg
271 hm
Abstieg
271 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.