Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Schrabstein - Langenfelder Wasserfälle

· 2 Bewertungen · Wanderung · Weserbergland
Profilbild von Birth Holger
Verantwortlich für diesen Inhalt
Birth Holger
  • Großer Langefelder Wasserfall
    Großer Langefelder Wasserfall
    Foto: Birth Holger, Community
m 300 250 200 150 7 6 5 4 3 2 1 km
Sünteltour unter- und oberhalb der Schrabsteinklippen zur den Langefelder Wasserfällen
mittel
Strecke 7,8 km
2:00 h
173 hm
173 hm
297 hm
154 hm
Diese Wanderung führt fast durchgängig auf Waldwegen im Schneegrund unter- und oberhalb der Schrabsteinklippen entlang. Am Wendepunkte sind die beiden Langefelder Wasserfälle zu sehen. Der höhere soll mit 15 m der höchste natürliche Wasserfall in Niedersachsen sein.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
297 m
Tiefster Punkt
154 m

Wegearten

Schotterweg 68,11%Naturweg 21,42%Pfad 10,45%
Schotterweg
5,3 km
Naturweg
1,7 km
Pfad
0,8 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Das NSG Hohenstein wird als Naturwald belassen. Es wird daher vor herabfallenden Ästen gewarnt. Auch Sturmschäden auf den Wegen werden möglicherweise nicht sofort geräumt und machen kleine Umwege oder Klettereinlagen notwendig. Einige Aufstiege, insbesondere die Serpentinen vor dem kleinen Wasserfall können bei feuchtem Wetter rutschig sein.

Start

An der L434 gibt es in beide Fahrtrichtungen einen Parkplatz. Wenn etwas frei ist bietet sich der talabwärts gelegene an, da an dessen Ende nur die Straße überquert werden muss, um den Start der Wanderung zu erreichen. (163 m)
Koordinaten:
DD
52.204732, 9.246905
GMS
52°12'17.0"N 9°14'48.9"E
UTM
32U 516872 5783838
w3w 
///fanclub.erhöhter.regeln
Auf Karte anzeigen

Ziel

Am Scheitelpunkt der Tour gibt es in Langenfeld an der Mühle und am Wasserfall mehrere Bänke, die eine Rast mit schönem Ausblick ermöglichen. Allerdings sind hier viele Wanderer unterwegs, so dass es nicht sicher ist, eine freie Bank vorzufinden. Wir hatten allerdings Glück. Infotafeln am Wasserfall geben einige geologische und historische Erklärungen.

Wegbeschreibung

Das Stück vom Parkplatz an der L434 bis zum Höllenbach ist auf dem Hin- und Rückweg identisch.

Hinter der Brücke über den Höllenbach gabelt sich der Weg. Wir halten uns links auf dem unteren Weg und werden später von oben zurückkommen.

Wir laufen parallel zum Bach, passieren das alte Naturfreundehaus bis wir uns am Zusammenaluf vom Großen und Kleinen Wasserfall rechts halten.

Mit Blick auf den kleinen Langenfelder Wassserfall geht es in Serpentinen hoch zum Ortsrand. Am Ortsrand laufen wir ein kleines Stück Straße und folgen der Ausschilderung zum größeren Wasserfall an der Höllenmühle. Wir umgehen die Mühle und steigen leicht bergan. Von einer kleinen Plattform mit Bänken ist der Große Langenfelder Wassefall gut zu sehen. (Wenn das Unterholz wieder grünt, könnte die Sicht allerdings schlechter werden.)

Hinter dem Rastplatz geht es weiter bergan und wir gehen anschließend relativ eben weiter, links sehen wir hinab ins Hollenbachtal, rechts von uns endet der Wald nach wenigen Bäumen und gibt den Blick über Felder frei. Wenn wir wieder zu einer Gabelung kommen, halten wir uns links und gelangen bergab zurück zur Brücke über den Höllenbach und gehen das bekannte Stück zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Parplätze an der L434

Koordinaten

DD
52.204732, 9.246905
GMS
52°12'17.0"N 9°14'48.9"E
UTM
32U 516872 5783838
w3w 
///fanclub.erhöhter.regeln
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Frank heidbrede 
02.03.2022 · Community
Eigentlich eine leichte, interessante und idyllische Wanderung, wenn nicht einer der vergangenen Stürme über eine Strecke von ca. 100 m eine Vielzahl alter Buchen gefällt hätte. Diese liegen quer über dem Wanderweg und sind daher eines der „Highlights“ des Naturwaldes, dessen Bäume lt. Hinweisschild weder gefällt noch entnommen werden. Hat man diese gefällten Riesen dann überwunden geht der Weg in Serpentinen Richtung Mühle. Wer will, kann einen Abstecher zur Schillathöhle machen, die nicht weit entfernt ist. Weiter gehts zur Höllenmühle, an der man den Wasserfall an einer Sitzgruppe bewundern kann. Danach gehts auf ebenem Weg zurück zum Ausgangspunkt. Ein wunderschöner Weg, der noch schöner sein wird, wenn die Buchen in vollem Laub stehen und dem Wanderer viel Schutz vor der Sonne bieten.
mehr zeigen
Stefan Schultz 
04.07.2021 · Community
Vielen Dank für den Tipp. Uns hat es gut gefallen.
mehr zeigen
Gemacht am 03.04.2021
Foto: Stefan Schultz, Community
Foto: Stefan Schultz, Community
Foto: Stefan Schultz, Community
Foto: Stefan Schultz, Community
Foto: Stefan Schultz, Community

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,8 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
173 hm
Abstieg
173 hm
Höchster Punkt
297 hm
Tiefster Punkt
154 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.