Sprache auswählen
  • Blick auf den schmalen Abstiegspfad
    Blick auf den schmalen Abstiegspfad Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Climbing

Wanderungen am Gardasee (Lombardei)

Lombardia, Italien

Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 
Autor dieser Seite
LogoOutdooractive Redaktion
Mit seinem alpinen, aber dennoch mediterranen Charme hat der Gardasee Outdoor-Enthusiasten schon lange in seinen Bann gezogen. Hoch über dem blauen See können Wanderer vom Monte Brione, Cima Rocca und Monte Baldo aus kilometerweit sehen – traumhafte Ausblicke sind garantiert. Rund um den Gardasee und darüber hinaus führen zahlreiche tolle Wanderwege durch die italienischen Ortschaften, in denen ihr euch mit Pizza und Aperol belohnen könnt.
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege

Die 10 schönsten Wanderungen am Gardasee (Lombardei)

Auf der Cima Pari
Wanderung · Garda Trentino
Wanderung am Ledrosee: Cima Pari
Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
7
8,9 km
2:07 h
699 hm
699 hm
Aussichtsreiche Rundwanderung hoch über dem Ledrosee mit Einkehr im Rifugio Nino Pernici
Auf dem Sentiero della Pace
Wanderung · Garda Trentino
Bocca di Trat Panoramarunde
Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
6
6,5 km
1:33 h
555 hm
555 hm
Unglaublich viel Aussicht für wenige Höhenmeter bekommt man auf dieser Höhenrunde mit Hütteneinkehr.
Blick auf das Castello di Tenno
Wanderung · Garda Trentino
Von Varone zum Lago di Tenno
Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
16
11,7 km
5:45 h
659 hm
659 hm
Aussichtsreiche Halbtageswanderung von der Cascata del Varone über Cologna, Tenno, Calvola und das Künstlerdorf Canale zum Lago di Tenno und zurück
Blick zum Santuario di Montecastello und über den Gardasee
Wanderung · Italien
Santuario di Montecastello
Premium Inhalt Schwierigkeit leicht
1
4,6 km
2:00 h
531 hm
531 hm
Kleine, aber lohnenswerte Wanderung zu einer sehenswerten Wallfahrtskirche hoch über Tignale – Panoramablick über den Gardasee inklusive.
Wanderweg zum Monte Brione
Wanderung · Garda Trentino
Über den Monte Brione
Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
8
6,3 km
2:30 h
339 hm
339 hm
Auf den Spuren des mächtigen Verteidigungswalls des Kaiserreiches Österreich-Ungarn wandern wir über den Monte Brione am Gardasee.
Auf dem Gipfelplateau
Wanderung · Italien
Von Muslone auf den Monte Rocchetta
Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
6
7,8 km
3:30 h
683 hm
683 hm
Aussichtsreiche Rundtour von Muslone über den Monte Rocchetta (914 m) und die Ortschaft Piòvere
Blick auf den Lago di Tenno
Wanderung · Garda Trentino
Auf den Monte Misone
Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
1
8 km
3:30 h
866 hm
866 hm
Aussichtsreiche Wanderung auf den Monte Misone mit Tiefblicken auf den Lago di Tenno und den Gardasee
Der Blick auf den Monte Colodri
Wanderung · Garda Trentino
Bosco Caproni Runde über Arco
Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
4
5,8 km
2:45 h
398 hm
398 hm
Aussichtsreiche Rundtour auf dem Naturpfad Bosco Caproni nördlich von Arco mit Besichtigung zweier Steinbrüche und eines Gräbensystems aus dem Ersten Weltkrieg
Blick von der Terrasse des Rifugio San Pietro
Wanderung · Tenno
Rifugio San Pietro, herrlicher Aussichtspunkt über dem Gardasee
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
2
11,6 km
4:20 h
720 hm
720 hm
Unschwierige Rundwanderung hoch über dem reizvollen Dorf Tenno zur ehemaligen Eremitage San Pietro am Südhang des Monte Calino. Phantastischer Blick auf den nördlichen Gardasee und Monte Baldo. Teilweise auf alten Maultierwegen und kurzen Fahrwegstrecken.
Blick über den Gardasse vom Monte Creino
Wanderung · Gardaseeberge
Monte Creino - eine schöne Aussichtswanderung
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
5
12,4 km
4:10 h
600 hm
600 hm
Landschaftlich schöne Rundtour, die auf durchwegs guten Wegen und Steigen durch Gemüsefelder und lichte Buschwälder führt. Zauberhafte Ausblicke auf den nördlichen Bereich des Gardasees und auf den Monte Altissimo di Nago.
Nichts passendes gefunden?

Entdecke viele weitere Touren in der Tourensuche

zur Tourensuche

Plane ganz einfach eigene Touren

zum Tourenplaner
Personalisiere deine Suche!

Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion

Einmal rund um den See – endlose Wanderwege

Als größter See in Italien hat der Gardasee eine Küstenlänge von 163 km, was allein schon genug zum Wandern wäre. Aber nicht jeder Uferabschnitt ist zu Fuß erreichbar. Dafür gleichen die Wege in die oberen Höhenlagen aus – umgeben von einer alpinen Landschaft ist die Gardasee-Region eine Outdoor-Hochburg, die in nahezu jedem Bereich großartige Abenteuer bietet.

Besonders beliebt unter Kletterern, Mountainbikern und Wanderern ist die Region im Norden des Sees. In Arco, Riva del Garda und Torbole tummelt sich im Sommer die Szene, denn nicht nur die Landschaft ist hier besonders prädestiniert für Outdoorsport, das südliche Trentino hat eine ausgezeichnete Infrastruktur. Reist ihr zum Wandern dort hin, sind eure Gastgeber perfekt auf euere Bedürfnisse ausgerichtet. Stets hilfsbereit stellen euch die Locals Infos größtenteils auch auf Deutsch zur Verfügung. Neben gemütlichen Spaziergängen entlang des Ufers und durch die Ortschaften könnt ihr auch auf den ikonischen Monte Brione oder den Cima Rocca wandern. Lasst euch mit dem Boot bis nach Limone sul Garda und Malcesine bringen und steigt auf den Gipfel des Monte Grande, mithilfe der Bahn, wenn ihr wollt, und genießt die Aussicht und lasst den Blick über das glitzernde Wasser schweifen!

Im nördlichen Teil des Gardasees bieten sich einige der schönsten Wandertouren in den Schwierigkeitsstufen leicht, mittel und schwer. Ihr habt die Wahl zwischen gemütlichen Spaziergängen mit der Familie oder anspruchsvolleren Touren in luftige Höhen. Der Sentiero Panoramico, startend in Torbole sul Garda, ist eine spannende und schöne Tour entlang der Hänge hoch über dem See – Mutige ohne Höhenangst können auf diesem Trek unvergessliche Stunden erleben.

 

Weiter südlich verlieren sich die hohen Berge dann immer mehr. Das Leben wird gemütlicher und entspannter. Dolcefarniente, das süße Nichtstun, wird hier geliebt und gelebt. Das Klima ist im Sommer noch einmal eine Stufe mediterraner, die Temperaturen sind höher. Wanderungen am Mittag sind deswegen nicht zu empfehlen. Lieber früh aufstehen, die Landschaft erkunden, sich ein Eis schnappen und den Rest des Tages am See verbringen. Sirmione ist mit seinen historischen Stadtmauern ein Bild wie aus einer anderen Welt, das solltet ihr auf keinen Fall verpassen. Da das auch viele andere Besucher tun, empfiehlt es sich, den Süden des Gardasees neben der Saison zu besuchen – Mai, Juni und September sind ideal.

Der romantische Hügelort San Felice del Benaco im nördlichen Valtenesi ist für Wanderer ebenso ein geeigneter Ausgangspunkt. Neben Touren auf alten landwirtschaftlichen Pfaden ist hier Sightseeing angesagt. Die prächtige Villa Borghese-Cavazza ist seit 2002 für Besucher geöffnet und ein neogotisches Einzelstück in der Region. Die Isola del Garda liegt als Juwel des Gardasees direkt vor San Felice und ist von dort gut mit dem Boot erreichbar.

Limone sul Garda
Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion

Wanderausflüge in das Umland

Auch wenn es Rund um den Gardasee wirklich viele unterschiedliche Touren gibt, lohnt sich ein Ausflug ins Umland. Im Trentino, dass sich im Norden fast bis nach Bozen erstreckt, ist das Terrain noch etwas alpiner, hier findet ihr Wanderungen, die anspruchsvoller sind.

Westlich vom Outdoor-Zentrum Riva liegt der wunderschöne Ledrosee (Lago di Ledro) im gleichnamigen Tal. Mit einer Größe von 2,2 km² ist er um einiges kleiner als der Gardasee, aber nicht weniger charmant und sehenswert. Hierher kommen Besucher, um zu entspannen und die Natur zu genießen. Nach einer Rundwanderung um den See solltet ihr auf jeden Fall einen Sprung ins Wasser wagen – der Alpensee ist wirklich herrlich und auch für Wassersport geeignet.

Ebenfalls im Norden des Gardasees liegt der kleine Tennosee (Lago di Tenno). Der leuchtend grüne See schmiegt sich in die unberührte Landschaft ein, nur hier und dort stehen vereinzelte historische Bauernhäuser, die neben der Vegetation das mediterrane Ambiente ausmachen. In circa einer Stunde seid ihr einmal um den See gelaufen – eine gemütliche Runde, bevor ihr dann in sein klares Wasser eintauchen könnt.

Empfehlungen aus der Community

  746
Bewertung zu Tenno Runde zum Rifugio San Pietro 10,3 km von Rüdiger
24.11.2022 · Community
Schöne und abwechlungsreiche Wanderung mit super Ausblicken. Allein der Tennosee am Start ist es Wert, diese Wanderung durchzuführen. Das Ziel, die Rifugio San Pietro kann man mit der exponierten Lagen und dem guten Service und Essen voll geniessen. Auf dem Rückweg kommt man durch den museumsreichen Ort Canale. Auch hier wieder nur Schönes zu bewundern. Sparen kann man sich den Weg hinauf zum nicht vorhandenen Gipfel des San Pietro. Wenn man von dort weiter über den 401 nach Treni und eventuell hinunter nach Riva del Garda wandern möchte, dann ist es ok. Dann aber bitte vorher zur Rif. San Pietro wandern.
mehr zeigen
Gemacht am 28.08.2022
Tenosee
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Blick von der Rif. San Pietro auf den Gardasee
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Rif. San Pietro
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Zurück am Tenosee
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Alles anzeigen Weniger anzeigen

Ähnliche Aktivitäten am Gardasee (Lombardei)