Aktuelle Verkehrshinweise am Weser-Radweg

Baustellen, Sperrungen und Umleitungen

 

 

 

1. Etappe: Baustelle Brücke Beverungen 

Derzeit wird in an der Weserbrücke Beverungen gebaut. Der unter dem Brückenbogen entlanglaufende Weser-Radweg ist daher nicht durchgehend befahrbar. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.

 

5. Etappe: Dörverdener Weserwehr bleibt bis einschließlich 25.Oktober geöffnet (Alternativroute)

Das Weserwehr in Dörverden bleibt in diesem Jahr über den 15. Oktober hinaus bis einschließlich Sonntag den 25.Oktober geöffnet. Die Passage des Wehrs erfolgt über einen beidseitigen Treppenaufstieg mit Fahrradspur.

Begünstigt durch die anhaltend milde Witterung haben sich die Gemeinde Dörverden und die Samtgemeinde Grafschaft Hoya mit dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Verden und der Statkraft Markets GmbH als Betreiber des Laufwasserkraftwerks auf eine zehntägige Verlängerung der Öffnungszeit des Weserwehrs verständigt. Ab Montag den 26. Oktober ist das Weserwehr wegen Baumaßnahmen am Kraftwerksgebäude allerdings nicht mehr passierbar und wird zu Saisonbeginn am 15.03.2021 wieder geöffnet. Die Alternativroute der 5. Etappe des Weser- Radwegs ist aber trotzdem ganzjährig, auch ohne Querung des Weserwehrs, zwischen HOYA und VERDEN über DÖRVERDEN zu befahren.

 

5. Etappe: Brückenbauarbeiten Kanalbrücke (Lohhof, Dörverden - Alternativroute)

In der Zeit vom 15.09.2020 bis Dezember 2020 werden Brückenbauarbeiten an der Kanalbrücke (Lohhof, Dörverden) ausgeführt. Dazu ist es erforderlich, dass die Brücke zeitweise voll gesperrt wird. Für diesen Fall wird ein Umleitungshinweis für Radfahrende über die Sympherallee ausgeschildert.

 

6. Etappe: Sperrung Weserwehr bei Intschede (Querverbindung Hauptroute & Alternativroute des Weser-Radwegs)

Das Wehr über die Weser bei Intschede vom 31.08.2020 bis voraussichtlich Mitte 2022 für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Die Sperrung betrifft die Querverbindung zwischen Hauptroute und Alternativroute des Weser-Radwegs im Bereich Langwedel/Daverden und Intschede. Hauptroute und Alternativroute können durchgängig befahren werden. Hier finden Sie eine Übersichtskarte.

 

6. Etappe: Radweg auf der Stephani-Brücke in Bremen verengt

Aufgrund von Brückenschäden ist der Weser-Radweg auf der Stephani-Brücke in Bremen derzeit verengt.

 

6. Etappe: Radfahrer müssen Rad schieben - Sperrung ab 2020

Im LK Verden gibt es eine Verbindung der Hauptroute und der Alternativroute des Weser-Radwegs, die über das Wehr Intschede führt (zwischen Verden und Achim). Das Wehr wird in den nächsten Jahren saniert. In diesem Jahr ist es für Radfahrer allerdings noch passierbar. Der Radler muss jedoch absteigen und schieben. Ab 2020 ist es auch für Radler komplett gesperrt. Die Bauarbeiten dauern bis 2021 oder 2022.

 

7. Etappe - Alternativroute: Baustelle hinter dem Bunker Valentin

Hinter dem Bunker Valentin in Bremen-Farge ist es momentan und bis mindestens 2022 nicht möglich den Deich zu befahren. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

 

 

Stand: 22.09.2020

loading