Aktuelle Verkehrshinweise am Weser-Radweg

Baustellen, Sperrungen und Umleitungen

 

Aufgrund von Niedrigwasser der Weser fallen bis voraussichtlich zum 15. September die Schifffahrten der Flotte Weser zwischen Hameln und Bodenwerder, Bodenwerder und Polle sowie Bad Karlshafen und Höxter ausfallen. Weitere Informationen unter www.flotte-weser.de.

1. Etappe: Baustelle Brücke Beverungen 

Derzeit wird in an der Weserbrücke Beverungen gebaut. Der unter dem Brückenbogen entlanglaufende Weser-Radweg ist daher nicht durchgehend befahrbar. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.

 

2. Etappe: Kreisstraße 32 entlang der Heinser Klippen

Ab Freitag (23. August) wird die Kreisstraße 32 entlang der Heinser Klippen und der ebenfalls dort entlangführende Weser-Radweg für den Verkehr gesperrt. Die von Trockenheit und Pilzbefall stark geschädigten Buchenbestände sind der Grund dafür. Die Bäume können jederzeit ohne Vorwarnung brechen und auf den Radweg fallen. Die Sperrung wird voraussichtlich bis Ende des Jahres notwendig sein. Für die Ausweichstrecke des Radweges steht auch ein Internetlink zur Verfügung: arcg.is/1veSnz

 

4. / 5. Etappe: Umleitung Weser-Radweg im Stadtgebiet Nienburg

Der Weser-Radweg (Hauptroute) ist im Bereich der Nienburger Innenstadt bis Herbst 2019 verlegt worden, da ein Kino-Neubau entsteht und dadurch ein Teil des Weges gesperrt ist. Die Umleitung ist entsprechend ausgeschildert. Die Alternativroute ist nicht betroffen.

  

5. / 6. Etappe: Sperrung der Verdener Südbrücke

Bitte beachten Sie, dass im Zeitraum vom 08. Juli bis voraussichtlich 15. September 2019 die Südbrücke in Verden (kleine Brücke) sowohl für den Kraftverkehr als auch für Radfahrer und Fußgänger gesperrt ist. Der Aussichtspunkt auf das schöne Verden–Panorama bleibt jedoch zugänglich. Die Zuwegung in die Innenstadt erfolgt mit entsprechender Beschilderung über die Nordbrücke (B215).

 

6. Etappe: Radweg auf der Stephani-Brücke in Bremen verengt

Aufgrund von Brückenschäden ist der Weser-Radweg auf der Stephani-Brücke in Bremen derzeit verengt.

 

6. Etappe: Radfahrer müssen Rad schieben - Sperrung ab 2020

Im LK Verden gibt es eine Verbindung der Hauptroute und der Alternativroute des Weser-Radwegs, die über das Wehr Intschede führt (zwischen Verden und Achim). Das Wehr wird in den nächsten Jahren saniert. In diesem Jahr ist es für Radfahrer allerdings noch passierbar. Der Radler muss jedoch absteigen und schieben. Ab 2020 ist es auch für Radler komplett gesperrt. Die Bauarbeiten dauern bis 2021 oder 2022.

 

7. Etappe: Umleitung in Nordenham (Stadtteil Friedrich-August-Hütte) - ab 13. April 2019

Die Martin-Pauls-Straße im Stadtteil Friedrich-August-Hütte (Nordenham) wird ab 13. April 2019 bis voraussichtlich Dezember voll gesperrt sein. Eine Umleitung ist ausgeschildert (Umleitungsweg ca. 800 Meter). Es wird ein kleiner Bogen um die Martin-Pauls-Straße gemacht. Aus dem Süden kommend, führt die Umleitung von der Martin-Pauls-Straße links ab auf die Margaretenstraße, dann zwei mal rechts und man befindet sich wieder auf der Martin-Pauls-Straße und somit auch auf dem Weser-Radweg.

 

8. Etappe: Instandsetzungsarbeiten an der Geestebrücke in Bremerhaven

Für die gesamte Dauer der Instandsetzungsarbeiten von Mai bis November 2019 ist die Querung für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Erst wenn die Tragfähigkeit gewährleistet ist, kann die Brücke wieder frei gegeben werden. Für die Arbeiten muss die Brücke zwischen Mai und August aufgedreht bleiben. Fußgänger und Radfahrer können in dieser Zeit den barrierefreien Übergang der Kennedybrücke nutzen.

 

Stand: 07.08.2019

loading